COACHING

Individuelle Lösungen entwickeln

Ein Problem zu lösen heißt, sich vom Problem zu lösen.“

Johann Wolfgang von Goethe

Ein Problem ist ein Hindernis. Solange es besteht, richtet sich unsere ganze Aufmerksamkeit darauf. Es wird wie von einem Scheinwerfer angestrahlt und alles andere rundherum liegt im Dunkeln.

Der Coach hilft dem Coachee, den Lichtkegel zu erweitern und auf Bereiche zu richten, die nützlich für die Lösung des Problems sind. Der Wahrnehmungshorizont des Coachee wird weiter, er wird sich seiner Kompetenzen und Ressourcen bewusst sowie seiner Wahlmöglichkeiten.

Business Coaching ist ein interaktiver Begleitungsprozess zur Bearbeitung eines klar definierten Themas im beruflichen Kontext. Es ist zeitlich begrenzt und lösungsorientiert: nicht die Problemanalyse, sondern der Lösungsprozess steht im Mittelpunkt und die Erreichung des vereinbarten Ziels.

Das Werkzeug des Coachs besteht aus Fragen, Feedback, Zuhören und Zusammenfassungen. Dadurch erhält der Coachee Klarheit und Orientierung, neue Perspektiven und Sichtweisen, neue Handlungsmöglichkeiten sowie Entlastung und Stressreduktion.

Wann ist ein Business Coaching sinnvoll?

Wenn Sie das Gefühl haben, Sie kommen alleine nicht weiter, also z.B. in folgenden Situationen:

  • In meinem Team/meiner Abteilung geht es drunter und drüber!
  • Die Kommunikation und Zusammenarbeit in meinem Team ist mehr als holprig!
  • Ich möchte als Führungskraft bestimmte Themen mit einem neutralen Außenstehenden besprechen.
  • Mein Verantwortungs-/Aufgabenbereich hat sich stark verändert!
  • Ich werde im Ausland eine Stelle antreten und möchte wissen, was auf mich zukommt.
  • Ich muss eine wichtige Entscheidung treffen.
  • Ich schaffe es nicht, richtig Prioritäten zu setzen oder zu delegieren.

Coaching-Ablauf

Ein Coaching-Prozess besteht typischerweise aus vier bzw. fünf Phasen.

Coaching-Phasen

1.Kontakt Ein (kostenloses) Erstgespräch zwischen Coach und Kunde/Kundin dient dem persönlichen Kennenlernen mit dem Ziel, zu entscheiden, ob man zusammenarbeiten kann und möchte.
2.Vereinbarung Stimmt die „Chemie“, werden Erwartungen, Ziele und Erfolgskriterien, sowie der zeitliche und örtliche Rahmen festgelegt.
3.Arbeit ist prozessorientiert, d.h. der Coach ist dabei Sparringpartner, Feedbackgeber und „Entwicklungshelfer“. Er gibt dem Kunden/der Kundin keine Lösungen vor, sondern unterstützt ihn/sie bei der selbstverantwortlichen Suche nach stimmigen Zielen und Lösungswegen.
4.Abschluss Der Coaching-Prozess wird gemeinsam reflektiert und die Zusammenarbeit abgeschlossen.
5.Evaluierung Wenn der Kunde/die Kundin es wünscht, kann nach einer vereinbarten Zeitspanne ein Nachgespräch über Transfer und Implementierung erfolgen.
Ja, ich möchte dazu gerne ein Angebot erhalten!

SELBSTREFLEXION bringt Klarheit.
Handlungsoptionen entwickeln und die eigenen Ressourcen effektiv einsetzen.